Skip to main content

Skandika Ergometer Morpheus im Test

 

Wie wird der Skandika angeliefert und montiert?
Für welchen Nutzer und Einsatzbereich ist das Ergometer geeignet?
Wie ergonomisch lässt sich der Test Ergometer einstellen?
Wie benutzerfreundlich ist das Display und die App?
Welche Lautstärke entwickelt der Skandika Morpheus?
Wie ist das Fahrgefühl auf dem Ergometer?

 

In diesem Testbericht beantworte ich diese und viele weitere Fragen zum neuen Skandika Morpheus.

 

 

Wie immer mein Fazit und eine Zusammenfassung zum Test

 

Erste Testfahrt nach der Montage des Skandika Morpheus

Erste Testfahrt nach der Montage des Skandika Morpheus

Mit dem Morpheus hat der Hersteller Skandika ein durchdachtes Ergometer im Sortiment mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis.
Der Fahrradtrainer lässt sich einfach montieren nur die Bedienungsanleitung ist verbesserungswürdig.
Der Fahrradergometer verfügt über einen großen Einstellbereich. Dadurch findet jeder eine passende Sitzposition.
Die Rahmenteile haben einen großen Querschnitt und machen den Fahrradtrainer sehr stabil.
Das Gerät gehört zu den leisesten die ich bisher getetstet habe.
Die Pulsmessung funktioniert im Display und in der App wahlweise mit den Handpulssensoren oder mit dem mitgelieferten Brustgurt.
Das Display und die App sind selbsterklärend.
Die Rahmenform, Gehäuseform und das Display ist, bis auf die Farbgebung, optisch identisch mit dem Sportplus SP-HT-9600iE. Baugleich sind die beiden Geräte trotzdem nicht, bei den inneren Werten gibt es unterschiede. Der direkte Vergleich folgt demnächst.

In der Preisklasse zwischen 300 und 350 Euro ist der neue 2017er Morpheus einer der besten Ergometer. Die einzige Schwäche, die ich finden konnte, war die Bedienungsanleitung und deshalb bekommt der Skandika von mir eine Kaufempfehlung.

Hier könnt Ihr den Skandika Morpheus* direkt bestellen.

 

 

Stärken des Skandika Ergometers

 

  • Gute Verarbeitung
  • Modernes Design
  • Großer Einstellbereich
  • Sehr leise
  • Einfache Bedienung
  • Brustgurt inklusive
  • Puls und Wattprogramme
  • Leicht zu bedienende App
  • Hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis

 

 

 

Schwächen

 

  • Bedienungsanleitung

Für wen ist der Skandika Ergometer Morpheus geeignet?

 

Der Skandika eignet sich für Gesundheitssportler, Fitnessbegeisterte genauso wie für Hobby-Radsportler. Die Sitzposition kann von aufrecht bequem bis leicht sportlich eingestellt werden. Einziger Wermutstropfen, wer Klickpedale vom Fahrrad montieren möchte, muss die Kurbelarme austauschen, denn die Gewinde passen nicht für Fahrradpedale.

Durch die Vielzahl der voreingestellten und frei wählbaren Programme kann mit dem Morpheus ein abwechslungsreiches Training durchgeführt werden.

Geeignet ist das Ergometer für:

  • Cardiotraining zur Stärkung von Herz und Kreislauf
  • Ausdauertraining zur Verbesserung der Fitness und zum Abnehmen
  • Bewegungstraining für eine verbesserte Beweglichkeit der Gelenke
  • Krafttraining zum Erhalt oder Aufbau von Muskulatur
  • Intervall- und HIIT Training für die Steigerung der Fitness und eine verbesserte Fettverbrennung

 

 

Die Anlieferung und Montage des Skandika Morpheus

 

Der Skandika wird vom Paketdienst zugestellt. Das Gerät ist in einem Karton verpackt. Als Transportschutz sind im Karton Styroporblöcke. Alle Teile auch der Hauptrahmen sind zusätzlich noch in Kunststoffbeutel eingepackt.
Das Paket ist mit 41,4 kg recht schwer. Um den Trainer in die Wohnung zu tragen, sollte man zu zweit sein, oder man packt den Karton aus und trägt die Einzelteile in die Wohnung. Der Hauptrahmen ist mit 23,3 kg das schwerste Einzelteil.

 

Bedienungsanleitung

Die Aufbauanleitung ist nicht optimal es gibt nur eine Explosionszeichnung mit Nummern. Die Schritt für Schritt Montageanleitung findet sich dann auf der nächsten Seite, sodass immer umgeblättert werden muss.
Detailabbildungen zu den einzelnen Schritten währen auf jeden Fall hilfreich und würden die Montage erleichtern und beschleunigen.
Allerdings sind die meisten Teile die montiert werden müssen selbsterklärend.

Ich habe für die Montage zwanzig Minuten gebraucht. Jemand der zum ersten Mal ein Ergometer montiert wird ca. 40 bis 60 Minuten brauchen.
Es müssen die Standfüße, Pedale, Lenksäule, Sattelstütze, Sattel, Lenker und Display montiert werden. Am vorderen Standfuß sind Rollen angebracht, mit denen das Ergometer leicht verschoben werden kann. Im hinteren Standfuß gibt es rechts und links eine Rändelschraube mit der Bodenunebenheiten ausgeglichen werden können.
Die Verarbeitung ist gut, alle Gewinde und Schraubverbindungen sind leichtgängig.

 

Skandika Ergometer Morpheus Montageschritte

Die einzelnen Schritte bei der Montage des Skandika Ergometers.

 

Die Einstellmöglichkeiten und Ergonomie des Morpheus

 

Die Sattelhöhe lässt sich um 30 Zentimeter verstellen und passt dadurch für Personen ab etwa 1,60 Meter bis ca, 2,00 Meter.

 

Achtung: Wer sich am oberen oder unteren Bereich der Skala bewegt, sollte unbedingt vor dem Kauf seine Schrittlänge ausmessen um sicherzugehen dass das Ergometer passt. Passend ist der Morpheus für eine Schrittlänge von 74 bis 108 Zentimeter. Wie man die Schrittlänge korrekt ermittelt könnt Ihr in den FAQs nachlesen. 

 

Lenkermontage am Skandika Ergometer

Diese Lenkerposition ermöglicht sieben verschiedenen Griffpositionen,

Der Multipositionslenker bietet bis zu sieben verschiedene Griffpositionen, wenn man in so montiert wie auf meinem Bild. Wird er montiert wie in der Anleitung vorgeschlagen, hat man maximal vier Positionen.

Der Sattel hat eine Befestigung mit Kloben wie am Fahrrad üblich, deshalb lässt er sich in der Sattelneigung einstellen, und wenn man einen anderen Sattel möchte, kann man ihn durch einen Fahrradsattel ersetzen. Zusätzlich ist die Sattelbefestigung auf einem Schlitten montiert dadurch kann der Sattel horizontal um vier Zentimeter verstellt werden.

 

 

Das Fahrgefühl des Skandika Test Ergometers

 

Der erste Eindruck auf dem Testgerät ist sehr angenehm. Das Ergometer ist sehr leise man hört nur den Stellmotor, der den Widerstand steuert.

Dank der großen Schwungmasse und der Kurbellänge kommt Fahrradfeeling auf. Der Rundlauf ist sehr gut erst jenseits von 250 Watt und bei einer Trittfrequenz unter 70 Umdrehungen wird der Bewegungsablauf etwas unrunder. Achtet man darauf, dass die Trittfrequenz mindestens bei 80 Umdrehungen pro Minute liegt, kann man auch bei einem Widerstand über 300 Watt noch rund treten.
Auch das Fahren im Wiegetritt ist möglich, wenn der Widerstand entsprechend eingestellt wird.

 

 

Wie leise ist der Skandika Test Ergometer

 

Der Skandika gehört zu den leisesten Ergometern, die ich bisher getestet habe. Bei einer Trittfrequenz von 80 Umdrehungen und einem Widerstand von 250 Watt zeigte der Schallpegelmesser 39 Dezibel an. Bei 110 Umdrehungen zeigte das Messgerät 45 Dezibel an. Zum Vergleich ein Fernseher in Zimmerlautstärke erreicht 65 Dezibel.

Übrigens: Die Lautstärke messe ich mit einem Schallpegelmessgerät in einem Meter Abstand zum Gerät.

 

 

Anzeige, Bedienung und Funktionen des Ergometer Displays

 

Die Stromversorgung des Skandika Morpheus erfolgt über ein Netzteil.
Werden die Pedale bewegt oder eine Taste gedrückt schaltet sich das Display automatisch an. Wenn Sie das Ergometer nicht benutzen sollten Sie das Netzteil vom Strom nehmen, damit nicht unnötig Strom verbraucht wird.

Im Display werden die folgenden Infos während des Trainings angezeigt:

Skandika Morpheus Ergometer Display

Skandika Morpheus Ergometer Display mit Bedienknöpfen

  • Kilometer 
  • Kalorien
  • Geschwindigkeit
  • Programm/Watt/Widerstandsstufe
  • Trittfrequenz
  • Herzfrequenz

 

Tastenbelegung

 

Mit der START/STOP Taste kann ein manueller Schnellstart durchgeführt werden.
Beim Schnellstart lässt sich der Widerstand über die Up und Down Tasten individuell anpassen.
Die Tasten UP/DOWN haben verschiedene Funktionen. Ich kann damit während des Trainings den Widerstand verändern. Bin ich im Einstellmodus, werden mit diesen Tasten verschiedene Parameter wie Zeit, Kalorien, Geschlecht oder Alter eingestellt.
Die Taste ENTER wird im Einstellmodus zum Bestätigen der eingestellten Daten gebraucht.
Ist das Training gestoppt, werden mit der Enter Taste alle Werte auf 0 zurückgesetzt.
Mit der Taste BODY FAT wird ein Programm zur Körperfett Messung gestartet. Dabei müssen Werte für das Alter, Gewicht und Geschlecht eingegeben werden.
Eine Erhohlungspulsmessung wird über die Taste PULSE RECOVERY gestartet. Wenn man nicht den mitgelieferten Brustgurt trägt, lässt man nach Trainingsende die Hände an den Pulssensoren und startet Pulse Recovery. Der Computer misst eine Minute lang den Puls und je nachdem wie schnell sich Ihr Puls erholt, wird am Display eine Note angezeigt. Die Einteilung geht von 1 hervorragend bis 6 schlecht.

 

 

Trainingsprogramme des Skandika Morpheus

 

Programm 1:
Ein manuelles Programm und entspricht dem Schnellstart Programm.

Programm 2 bis 13:
Die Programme sind voreingestellt. Es handelt sich dabei um verschiedene Intervall-, Kraft- und Ausdauerprogramme. Diese können aber vor oder während des Trainings über die UP/DOWN Tasten an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden.

Programm 14 bis 17:
Vier eigene Trainingsprogramme können hier definiert und gespeichert werden.

Programm 18 bis 22:
Diese Programme werden über die Herzfrequenz gesteuert. Dabei werden in den Programmen 18 bis 21 die Herzfrequenzwerte über eine Standardformel vorgegeben.
Um die passenden Pulsbereiche für das Training zu ermitteln, wird der Maximalpuls benötigt. Man geht davon aus das der maximal Puls mit zunehmendem Alter sinkt. Deshalb wurde hier eine vereinfachte Formel zugrunde gelegt.
Aber Vorsicht das ist nur ein Richtwert.

Zur Berechnung der maximalen Herzfrequenz wird von der Zahl 220 das Alter abgezogen und zur Berechnung der Zielherzfrequenz, in den Programmen von 18 bis 21, mit 55%, 65%, 75%, und 85% multipliziert.

Im Programm 22 kann ich meine eigene Zielherzfrequenz eingeben. Das ist vor allem dann wichtig, wenn eine bestimmte Herzfrequenz nicht überschritten werden darf.

 

Programm 23:
In diesem Wattprogramm ist der Widerstand während des Trainings nicht einstellbar. Der vorher eingestellte Widerstand in Watt wird immer konstant gehalten, auch wenn die Geschwindigkeit verringert oder erhöht wird.

Programm 24:
Das Körperfett Test Programm misst das Körperfett und schlägt danach ein spezielles Trainingsprogramm zur Reduktion des Körperfettes vor.

 

 

Pulsmessung am Skandika Morpheus

 

Die Pulsmessung am Ergometer kann über die Handpulssensoren oder über den im Lieferumfang enthaltenen Brustgurt erfolgen. Wer ein Herzfrequenztraining absolvieren möchte dem empfehle ich auf jeden Fall den Brustgurt zu tragen. Dadurch kann ich meine Griffposition und meine Sitzhaltung verändern, ohne dass die Pulsanzeige verschwindet. Die Anzeige mit Brustgurt ist genauer als die Messung mit den Handpulssensoren.
Der mitgelieferte Brustgurt funktioniert mit dem Display und mit der Deligh Tech App gleichermaßen.

 

 

Installation und Funktionen der Fitness App

 

Die Installation der empfohlenen App geht nur über die Webseite appfit.biz. Leider fehlt die Bezeichnung der App um sie direkt aus dem App Store oder dem Google Play Store zu installieren.

Im App Store findet man die kostenlose App unter dem Namen Deligh Tech. Im Google Play Store findet man die App unter der Bezeichnung Delightech Fitness Console 2. Hat man die App einmal installiert, ist die Bedienung einfach auch ohne Bedienungsanleitung. Die App wird sowohl auf dem Smartphone als auch auf dem Tablett immer im Querformat angezeigt.

Wird die App gestartet, erscheint oben rechts die Aufforderung das Trainingsgerät zu verbinden.
Wird dieser Button angetippt kommt diese Meldung:
„Wenn Sie einen Herzfrequenz-Brustgurt nutzen möchten, verbinden Sie diesen bitte mit der App bevor Sie Ihr Training starten.“
Diese Meldung kann ignoriert werden da der Puls über den mitgelieferten uncodierten Brustgurt oder die Handpulssensoren vom Display direkt an die App übertragen wird.

Entgegen der Bedienungsanleitung lässt sich die App in Verbindung mit dem Skandika Ergometer nicht mit einem Bluetooth Brustgurt verbinden. Beziehungsweise wenn man einen Bluetooth Brustgurt vorher verbindet kann der Ergometer nicht mehr verbunden werden. Deshalb den mitgelieferten oder einen anderen uncodierten Brustgurt verwenden.

Übersicht der verschiedene Funktionen der Delightech App

 

 

Um das Ergometer mit der App zu verbinden muss das Display eingeschaltet sein. Ist die Verbindung erfolgreich, erscheint rechts oben die Anzeige „Heimtrainer“.

In den Einstellungen können verschiedene Nutzer mit Alter, Gewicht und Körpergröße angelegt werden. Diese Daten werden gebraucht, wenn man Herzfrequenz gesteuerte Programme nutzen möchte.

Um das Training mehrerer Personen getrennt voneinander zu dokumentieren, gibt es die Funktion Historie.

In der Funktion Programm gibt es zehn vordefinierte Trainingsprogramme, vier Herzfrequenzprogramme und die Möglichkeit vier individuelle Programme zu erstellen.

Die Funktion Start ist ein Schnellstartprogramm, bei dem ich die Belastung selbst anpassen muss.

In der Map Funktion kann ich eine beliebige Strecke mithilfe der Karte planen und wenn es dazu Google Street View Bilder gibt, kann ich während des Trainings die Bilder von der Strecke ansehen. Wichtig dafür ist eine gute Internetverbindung.

 

 

Zubehör

 

Im Lieferumfang des Skandika Morpheus ist ein Brustgurt bereits enthalten. Da dieser uncodiert ist, funktioniert er auch mit einfachen Pulsuhren oder anderen Fitnessgeräten.

Ein sinnvolles Zubehör ist auf jeden Fall eine Bodenschutzmatte. Sie schützt weiche Böden vor Kratzern und Schweiß und lässt sich leichter abwischen als ein Teppich.

 

Pflege

Unser Körperschweiß besteht aus Mineralsalzen die Oberflächen aus Metall angreifen und zu unschönen Korrosionen führen.
Deshalb sollte man das Ergometer nach dem Training mit einem feuchten Lappen und etwas milder Seife abwischen.

Achtung: Vor dem Reinigen unbedingt den Netzstecker ziehen.

 

 

Maße und Gewichte

 

• Gewicht mit Verpackung: 41,4 kg
• Gewicht ohne Verpackung: 36,4 kg
• Aufstellmaß:Länge 103 cm, Breite 52 cm, Höhe 144cm
• Kurbelarm Länge: 170 mm
• Vierkant Tretlagerwelle
• Pedalgewinde: 1/2″
• Q-Faktor: 218 mm
• Griff Ø: 30,5
• Handpulssensoren Ø: 39
• Sattelhöhe: Mitte Tretlager Oberkante Sattel: max. 96 cm und min. 66 cm
• Verstellbereich Sattelhöhe: 30 cm
• Horizontaler Sattel Verstellbereich: 4 cm
• Lenkerneigung einstellbar
• Griffpositionen: 7 je nach Montage des Lenkers
• Max. Abstand zwischen Lenker und Sattel: gemessen Mitte/Mitte 78cm

 

Bei diesen Angaben handelt es sich um von mir selbst gemessene Werte da die Hersteller oft nur ungenaue Werte angeben oder manche Größen und Abstände, die für Radsportler wichtig sind, nicht kennen.
Welche Auswirkungen die einzelnen Maße für das Training haben und wo diese gemessen werden, findet Ihr auf der  Seite „Häufig gestellte Fragen“.

 

Wenn Ihr Fragen zum Skandika Ergometer Morpheus oder zu anderen Fahrradtrainern habt dann stellt mir diese bitte hier in den Kommentaren.

 

Ich freue mich auf Eure Nachrichten.
Armin


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen