Skip to main content

Wir nehmen die neuesten Fahrradtrainer unter die Lupe

 

Heimtrainer Ultrasport F-Bike Work im Test

 

 

Da ich bei meiner Arbeit überwiegend am Computer arbeite und bisher noch keinen höhen verstellbaren Schreibtisch besitze, habe ich mir als Alternative den klappbaren Heimtrainer F-Bike Work von Ultrasport gekauft. Vor allem hat mich interessiert, ob ich damit an einem konventionellen Schreibtisch arbeiten kann.

Die Arbeit am Schreibtisch hat problemlos funktioniert, darauf gehe ich aber in einem extra Artikel gesondert ein. In diesem Test geht es darum, was der Heimtrainer kann und für wen er am besten geeignet ist. Gekauft habe ich den Heimtrainer Anfang Mai 2018 für 129,99 Euro, die Lieferung war kostenlos.

 

Ultrasport F-Bike Video

 

 

Mein Fazit zum Ultrasport F-Bike Work Heimtrainer


Zuerst eine kurze Zusammenfassung, für alle die nicht den ganzen Bericht lesen möchten.

Die Montage ist einfach und das benötigte Werkzeug wird mitgeliefert.
Der Heimtrainer lässt sich für Personen zwischen 1,65 und 1,85 Meter einstellen.
Die Arbeitsablage ist groß genug um ein Laptop, Tablet, eine Computertastatur oder sogar einen Aktenordner abzulegen. Wenn der Ordner aufgeklappt wird, verdeckt er das Trainingsdisplay.
Hat man eine große Tastatur mit Nummernblock, reicht der Platz für die Maus nicht aus.
Ich habe mir provisorisch mit einem Karton geholfen, den ich auf den Schreibtisch neben die Ablage gestellt habe, um darauf mit der Maus zu arbeiten.

Da ich so gute Erfahrungen mit dem F-Bike Work gemacht habe, werde ich mir für die rechte Seite eine Ablage bauen, die ich mit der Arbeitsplatte verschraube und auf der ich die Maus nutzen kann.Ultrasport F-Bike Work Empfehlung

Der Ultrasport F-Bike Work ist dank Rillenriemenantrieb und berührungsloser Magnetbremse so leise, dass er im Büro weder bei der Arbeit noch beim Telefonieren stört.

Das Arbeiten während man in die Pedale tritt ist am Anfang etwas ungewöhnlich, ich habe mich innerhalb weniger Minuten daran gewöhnt.
Beim meinem ersten Praxistest habe ich bereits 90 Minuten pedaliert und 30 Kilometer zurückgelegt.

Ich kann den Ultrasport Heimtrainer auf jeden Fall empfehlen und werde in im Wechsel mit meinem Schreibtischstuhl nutzen.

 

 

Stärken des F-Bike Work

 

Einfache Montage
Vielseitig einsetzbar
Sehr leise
Sehr guter Rundlauf
Einfache Bedienung
Platzsparende Aufbewahrung
Stabiler Stand
Wartungsfrei

 

 

Schwächen

 

Widerstand für intensives Krafttraining zu gering
Nicht für sehr große Personen geeignet
Keine Transportrollen

Für wen ist der F-Bike-Work Heimtrainer geeignet?

 

Arbeiten am PC mit dem Ultrasport F-Bike Work

Arbeiten am PC mit dem Ultrasport F-Bike Work

Der F-Bike Work Heimtrainer eignet sich für Personen, die täglich viele Stunden am Schreibtisch arbeiten, die gerne Lesen oder Videos schauen.
Am Anfang ist es ungewohnt beim Arbeiten zu pedalieren und man wird meist langsamer, aber schon nach kurzer Zeit geht das Treten von ganz alleine. Wenn man in seine Arbeit oder in ein Buch vertieft ist, vergeht die Zeit wie im Flug.

Die Bewegung während der Arbeit hat viele positive Eigenschaften auf unseren Körper. Eine davon ist, dass sich Leistungsfähigkeit des Gehirns verbessert, weil durch die Bewegung beide Gehirnhälften aktiv sind. Mehr Informationen zu den Vorteilen von Bewegung bei ansonsten bewegungsarmen Tätigkeiten gibt es demnächst in einem Artikel.

Das F-Bike kann auch als ganz normaler Heimtrainer genutzt werden.
Am besten lässt sich damit ein Fitnesstraining, Herzkreislauftraining und Bewegungstraining durchführen.
Es fehlt zwar ein Lenker aber die Ablage lässt sich an den Seiten, als Lenkerersatz, gut greifen.

Für Radsportler, die damit ein Krafttraining absolvieren möchten, ist der klappbare Heimtrainer von Ultrasport nicht geeignet. Dafür ist der einstellbare Widerstand zu gering, für diesen Zweck ist das Gerät nicht konzipiert.

 

Für welche Körpergröße ist der Ultrasport F-Bike Work geeignet?

 

Bedingt durch die Klappfunktion ist die Sattelstütze nur um 10 Zentimeter in der Höhe verstellbar. Dadurch eignet sich das F-Bike für Personen mit einer Schrittlänge zwischen 74 und 89 Zentimeter. Das entspricht etwa einer Körpergröße zwischen 1,60 und 1,85 Meter.

Achtung: Wer in der Nähe der kleinsten oder größten Größenangabe liegt sollte, um sicher zu gehen, unbedingt vor dem Kauf seine Schrittlänge ausmessen. In den FAQ´s haben wir eine Erklärung wie man die Schrittlänge exakt ausmisst.

 

 

Anlieferung und Montage des Ultrasport Heimtrainers

 

Ultrasport F-Bike- Work- Verpackung

Der Heimtrainer wird sicher verpackt, in einem 1,18 Meter langen Karton geliefert

Angeliefert wird der Heimtrainer vom Paketdienst in einem Karton mit Überlänge. Das Paket wiegt 19,8 Kilogramm. Die Teile sind in Plastikfolie und teilweise mit Styropor geschützt.

Es gibt nur wenige Einzelteile. Die Montage ist in der Bedienungsanleitung gut erklärt und dauert etwa 30 Minuten mit dem mitgelieferten Werkzeug. Was mit gefallen hat, war der Hinweis auf den Pedalen, dass man diese fest anziehen muss.

Achtung: Wenn Pedale nicht fest genug angezogen werden, kann das zu Knackgeräuschen führen und schlimmsten falls lösen sich die Pedale unvermittelt von der Kurbel, was zu Verletzungen führen kann.

 

Einstellmöglichkeiten und Ergonomie

 

Die Einstellmöglichkeiten bei einem klappbaren Heimtrainer sind eingeschränkt.
Wie oben schon erwähnt, lässt sich der Sattel um 10 Zentimeter, mit vier Bohrungen, in der Höhe verstellen.

In der Neigung kann der Sattel nicht eingestellt werden, da es sich bei der Befestigung nicht um einen Sattelkloben wie am Fahrrad, sondern um eine Dreipunktaufnahme handelt.

Sattelneigung anpassen beim Ultrasport F-Bike

Durch die Unterlegscheiben zwischen Sattel und Sattelstütze habe ich mir die Sattelneigung angepasst.

Mir war die Sattelnase (Sattelspitze) vorne etwas zu hoch, bei längerer Fahrzeit hat diese unangenehm gedrückt. Deshalb habe ich zwischen den Sattel und die Sattelstütze, bei den zwei hinteren Schrauben, jeweils zusätzlich drei Unterlegscheiben montiert. Dadurch konnte ich das Heck des Sattels anheben, die Sattelnase ging nach unten und der unangenehme Druck war weg.

Ein Lenker oder Griffe hat die Work Version des F-Bikes nicht. Nutzt man die Arbeitsplatte als Lenker, hat man eine bequeme aufrechte Sitzposition.
Wenn man die Unterarme auf die Platte legt, hat man fast eine Triathlonposition.
Der untere Rand der Ablage ist dick gepolstert. Dies verhindert, das Laptop oder Tablet abrutschen und ist zugleich eine angenehme Auflage für die Handballen, wenn man mit der Tastatur arbeitet.
Die Ablage selbst ist straff gepolstert, dadurch kann man auf ihr schreiben.

 

Ultrasport F-Bike Work Griff- und Sitzpositionen

Der Ultrasport Heimtrainer bietet drei Griffpositionen auch ohne Lenker.

 

 

Anzeige und Funktion des Trainingscomputers

 

Der Trainingscomputer hat fünf verschiedene Anzeigen und eine Taste, dadurch ist er einfach zu bedienen.
Betrieben wird das Display mit zwei AA Batterien, die im Lieferumfang enthalten sind.
Werden die Pedale bewegt oder die Taste gedrückt schaltet sich das Display ein. Bekommt es vier Minuten lang kein Signal, schaltet es automatisch ab. Einen Schalter zum Abschalten gibt es nicht.

Trainingscomputer am Testheimtrainer Ultrasport F-Bike Work

Das Display am Ultrasport F-Bike Work ist einfach zu bedienen.

 

Die Gesamtkilometer werden aufaddiert, bis die Batterien ersetzt werden müssen. Dann stellt sich der Gesamtkilometerstand wieder auf null zurück.

Mit der Taste kann eine gewünschte Anzeige ausgewählt oder auf SCAN gestellt werden. In der SCAN Funktion wechselt die Anzeige alle vier Sekunden automatisch.

 

Fahrzeit (TIME)
Geschwindigkeit (SPEED)
Strecke (DIST)
Kalorien (CAL)
Gesamt Kilometer (ODO)

 

 

Die Fahreigenschaften des klappbaren Ultrasport Testbikes

 

Positiv überrascht war ich über die Fahreigenschaften des Ultrasport F-Bike.
Der Heimtrainer lässt sich bis zur höchsten Stufe gleichmäßig rund treten. Allerdings entspricht die höchste Stufe beim F-Bike bei einem normalen Heimtrainer höchstens einem mittleren Widerstand.

Die Sitzposition ist bei meiner Körpergröße von 1,80 Meter bequem. Der Heimtrainer besitzt keinen Freilauf, was durch die geringe Schwungmasse nicht auffällt.

 

Die Lautstärke des F-Bike Work

 

Besonders angenehm der Heimtrainer ist sehr leise, man kann sich problemlos mit Kollegen unterhalten oder telefonieren, ohne dass es nervende Geräusche gibt oder sich jemand gestört fühlt.

Gemessen habe ich auf der niedrigsten Widerstandstufe und einer Trittfrequenz von ca. 70 Umdrehungen eine Lautstärke von 39 Dezibel. Auf der höchsten Stufe habe ich 44 Dezibel gemessen. Das entspricht einem Flüstern oder leiser Musik im Hintergrund.

 

Pulsmessung?

 

Eine Pulsmessung ist am F-Bike Work nicht vorgesehen. Da man bei der Arbeit keine extremen Trainingseinheiten absolviert und nicht regelmäßig die durchgeschwitzte Kleidung wechseln möchte, ist es eher ein Bewegungstraining, das bei niedriger Pulsfrequenz stattfindet.

Wer nach Feierabend etwas intensiver trainieren möchte, kann zur Pulskontrolle einen Pulsmesser oder Fitnesstracker mit Brustgurt verwenden.
Preiswerte Markengeräte gibt es teilweise schon ab 30 Euro.

 

 

Die Technik des Ultrasport F-Bike Work

 

Industrielager, Riemenantrieb und Magnetbremse am Ultrasport F-Bike Heimtrainer

Riemenantrieb und Magnetbremse machen den Ultrasport Heimtrainer sehr leise.

 

Der klappbare Heimtrainer von Ultrasport ist wartungsfrei.
Das Tretlager und die Lager der Schwungscheibe sind groß dimensioniert und abgedichtet.

Die Schwungscheibe hat eine zusätzliche Übersetzung und wird über zwei Riemen angetrieben.

Gebremst wir der Heimtrainer mit einer berührungslosen Magnetbremse.

Das Gerät steht trotz der kompakten Abmessungen stabil. Leider hat es keine Transportrollen, sodass der 17 Kilo Heimtrainer zum Aufräumen getragen werden muss.

 

Sinnvolles Zubehör

 

Wenn der Heimtrainer auf einem empfindlichen Boden steht, ist eine Bodenmatte zum Schutz sinnvoll. Ultrasport bietet ein Zubehörset für alle F-Bike Modelle an, mit dem man das F-Bike zum Ganzkörpertrainer umbauen kann. Das Zubehörset werde ich in einem separaten Praxistest vorstellen.

 

 

Ultrasport F-Bike, F-Bike Heavy, F-Bike Advanced als Alternative?

 

Das F-Bike gibt es in verschiedenen Variationen und Farben.

Als normales F-Bike mit Lenker und Handpulssensoren, als F-Bike Heavy mit einem maximalen zulässigen Benutzergewicht von 130 Kilogramm oder als F-Bike Advanced mit Gelsattel, Flaschenhalter und Smartphone Ablage am Display.

Hier könnt ihr die verschiedenen F-Bike Modelle bei Amazon* ansehen.

Ultrasport F-Bike Heavy Heimtrainer

ab 117,99 € 134,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop*
Ultrasport F-Bike Advanced Heimtrainer

130,74 € 159,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop*
Ultrasport F-Bike, Heimtrainer, faltbares Fitnessfahrrad

ab 100,99 € 109,90 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zum Shop*

 

Technische Daten, Abmessungen und Gewichte des F-Bike Work

 

• Gewicht mit Verpackung: 19,8 kg
• Gewicht ohne Verpackung: 17 kg
• Aufstellmaß: Länge 98 cm, Breite 62 cm, Höhe 118 cm
• Maße zusammengeklappt: Länge 60 cm, Breite 62 cm, Höhe 140 cm
• Kurbelarm Länge: 127 mm
• Tretlagerwelle: vierkant
• Pedalgewinde: 9/16″
• Q-Faktor: 180 mm
• Durchstiegshöhe: 55 cm
• Sattelhöhe: Mitte Tretlager Oberkante Sattel: max. 80 cm und min. 70 cm
• Verstellbereich Sattelhöhe: 10 cm
• Horizontaler Sattel Verstellbereich: 0 cm
• Abstand zwischen Lenker und Sattel gemessen Mitte/Mitte: 50 cm

Informationen zum Q-Faktor, Pedalgewinde oder der Tretlagerwelle findest du in den FAQ´s.

 

Pflege

 

Wenn das Training schweißtreibend war, sollte man den Heimtrainer mit einem feuchten Lappen abwischen.

 

Ultrasport Service

 

Um zu sehen wie gut der Service arbeitet habe ich die Service Hotline angerufen und direkt, ohne Warteschleife, einen freundlichen und kompetenten Mitarbeiter am Telefon gehabt. Der meine technischen Fragen zu meiner Zufriedenheit beantworten konnte.

 

Ultrasport Kontakt
Service Hotline: 04821-77967-136
E-Mail: service.de@ultrasport.net

 

 

Tipps fürs Schreibtischtraining

 

Arbeiten mit dem Ultrasport F-Bike Work

Für die Tastatur und Maus ist die Arbeitsfläche etwas zu schmal.

Zu Beginn sollte man auf der niedrigsten Widerstandstufe trainieren. Es geht schließlich nicht um ein intensives Training, sondern um ein Bewegungstraining. Wenn man beim Trainieren aus der Puste kommt, kann man sich nicht richtig auf die Arbeit konzentrieren und müsste regelmäßig die Kleidung wechseln.

Das leichte Pedalieren am Schreibtisch verbessert die Leistung unseres Gehirns und sorgt für eine bessere Sauerstoffversorgung unserer Zellen.

Zu Beginn macht das Sitzen auf dem Sattel die meisten Probleme, deshalb sollte man nur eine Viertelstunde trainieren und dann langsam steigern, damit sich der Hintern an die Belastung gewöhnen kann. Das ist das gleiche Prozedere wie beim Fahrradfahren. Im Frühjahr muss man sich erst wieder an den Sattel gewöhnen.

Nicht alle Tätigkeiten lassen sich auf dem Heimtrainer gleich gut abarbeiten. Für die Recherche, Textideen, Telefonieren und andere einfache Dinge ist das Pedalieren auf dem Heimtrainer ideal.

Ich arbeite täglich etwa vier Stunden am Computer, wovon ich mittlerweile eineinhalb Stunden auf dem F-Bike sitze.

 

 

Fragen zum Ultrasport F-Bike Work oder zu einem anderen Heimtrainer kannst du einfach in den Kommentaren stellen. Für weitere Informationen folge einfach diesem Link zu den Heimtrainer Tests.
Hat dir der Test gefallen und bei deiner Entscheidung geholfen, freue ich mich über eine Bewertung oder über ein Kommentar.

 

 

Viel Spaß beim Training
Armin

 

Lesermeinungen zum Beitrag 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (12 Bewertungen Ø 4,17 Sterne)
Loading…

 

Lesermeinungen und Fragen zum Ultrasport F-Bike Work


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*